a

Hotel Chronik

Die damaligen Schlossbeschließer von Sanssouci würden bestimmt nicht schlecht staunen, wenn sie wüssten, dass das Schlossgarten Hotel genau an dem alten Ort steht, wo früher zu Friedrichs Zeiten die königliche Schloss Beschließer Familie „Gragert“ im Nebengebäude lebte.

Nach altem Brauch wurde dieses ehrenvolle und vertrauenswürdige Amt seit Generationen immer an die männlichen Familienmitglieder der Familie weitergegeben. So ist es doch erstaunlich zu hören, dass genau vor 100 Jahren das Amt der Schlösser Beschließer an „Fräulein“ Gragert übertragen wurde.

Musikalisch ging es zu an diesem alten Ort, wo jetzt das Schlossgarten Hotel am Park von Sanssouci steht.

Auch der königliche Militärmusiker „Sternsdorf“ vom ersten Garde- Regiment (die späteren „Neuner“), der das Waldhorn blies, lebte einst hier im Nebengebäude des Schlossgartenhotel am Park von Sanssouci. Die Berner Oper in der Schweiz brauchte einen guten Hornisten und weil der Musiker Sternsdorf das Waldhorn so gut blies, bekam er 10 Tage Sonderurlaub um in der Schweiz an der Oper zu spielen .

Später, wie könnte es anders sein, entwickelte sich aus dem Nebengebäude vom Schlossgarten Hotel ein Gärtnerhaus mit einer dazu gehörigen Baumschule und diente fortan als Gartenlieferant für die Anpflanzungen des Schlossparks von Sanssouci.

Es wurde gesät, gepflanzt, getopft, gesetzt, veredelt, konzipiert und angelegt.

Heute gehören das einstige Gärtnerhaus und das Schlossgarten Hotel am Park von Sanssouci zusammen und dienen all unseren lieben Gästen als neue und alte, idyllisch gelegene, Herberge zum malerischen Park von Sanssouci und mitten im Paradies.

Teilen Sie diese Seite